Erasmus Auslandsstudium

Erasmus ist ein Teil des Bildungsprogramms der EU für den Zeitraum 2007-2013. Das gesamte Bildungsprogramm umfasst vier verschiedene Bildungsprogramme für Schulbildung, Berufsausbildung, Hochschulbildung und Erwachsenenbildung. Das Programm Erasmus steht für die Hochschulausbildung unter dem Motto “Lebenslanges Lernen”. An dem Bildungsprogramm beteiligen sich 31 Staaten. Außer den EU-Mitgliedsstaaten sind auch die Türkei, Island, Liechtenstein und Norwegen beteiligt. Für das Erasmus-Bildungsprogramm stellt die EU ein Budget von 7 Milliarden Euro zur Verfügung.

Mit dem Erasmus Auslandsstudium bekommen europäische Studenten die Möglichkeit, im europäischen Ausland zu studieren. Die Ziele dieses Bildungsprogramms sind der interkulturelle Austausch, die Mobilität, das Erlernen einer Fremdsprache und die Erweiterung der sozialen Kompetenzen im Hinblick auf das spätere Berufsleben der Studenten. Ein Studium an einer ausländischen Hochschule erhöht die Berufschancen der Studenten in ihrem Heimatland.
Für das Erasmus Auslandsstudium können sich Studenten bewerben, die das erste Studienjahr in ihrem Heimatland abgeschlossen haben und anschließend zwischen drei und zwölf Monaten an einer Gasthochschule im europäischen Ausland studieren möchten. Die Förderung des Erasmus-Programms ist nicht nur auf den Abschluss eines Hochschulstudiums begrenzt, sie kann auch bis zur Promotion führen.

Entscheiden sich die Studenten für eine Gasthochschule, an welcher Studiengebühren erhoben werden, entfallen diese für Studenten im Erasmus-Bildungsprogramm. Zusätzlich können Erasmus-Studenten einen monatlichen Lebenshaltungskosten-Zuschuss von maximal 300 Euro erhalten. Zur Vorbereitung auf ein Erasmus Auslandsstudium erhalten die Studenten einen Sprach-Intensivkurs, wenn es sich um eine Sprache handelt, die nicht als Fremdsprache in der Schule gelehrt wurde. Die Abschlüsse und Leistungen an der Gasthochschule werden im Heimatland des Studenten angerechnet und anerkannt.

Studenten können sich für ein Erasmus-Stipendium an der Hochschule, an der sie eingeschrieben sind, bzw. beim Akademischen Auslandsamt bewerben. Jede Universität pflegt Partnerschaften zu anderen Universitäten im europäischen Ausland, wo Studierende im Rahmen des Erasmus Auslandsstudiums ein oder zwei Semester an einer der europäischen Partnerhochschulen absolvieren können, die den entsprechenden Fachbereich lehren. Ziel des Erasmus-Programms ist die länderübergreifende Zusammenarbeit der Hochschulen und die Schaffung eines europäischen Hochschulraumes.